Wenn aus Freunden Familie wird

Es gibt Menschen in meinem Leben, die haben sich klammheimlich in mein Herz geschlichen. Wurden gute Freunde von mir.

 

Einige mochte ich Anfangs nicht mal… 😉 Und dann merkt man, dass die Person doch ziemlich spannend und cool ist. Merkt, dass sie ein guter Mensch ist. Beginnt sich wirklich für diesen Menschen zu interessieren. Beginnt die Zeit zu geniessen, die man zusammen verbringt. Freut sich auf das nächste Treffen. Man wird zu Freunden.

 

Das Leben fliesst dahin. Job, Partner, Hobbies etc nehmen dich ein, die Treffen werden unter Umständen seltener. Man mag die Person immer noch sehr, hat sich aber ein Weilchen nicht mehr gesehen. Dann findet wieder ein Treffen statt. Und du merkst, wie dir das Herz aufgeht. Du bringst das dämlich-glückliche Grinsen nicht aus dem Gesicht. Deine Aufmerksamkeit ist voll auf die Person gerichtet, keine Ablenkung möglich. Du hängst an ihren Lippen und saugst mit allen Sinnen die Person und ihre Präsenz auf. In diesem Moment merkst du, das ist nicht mehr „nur“ Freundschaft, diese Person ist für dich Familie. Und du realisierst: Verdammt, hast du sie vermisst!