Hochsensibilität und wie wir uns mit Meditation stabilisieren können

Gerade die Vorweihnachtszeit bietet sich an, sich als Hochsensible/r in die erholsame Ruhe zurückzuziehen. Die Tage sind kürzer, die Stimmung wird besinnlicher. Abends ist es früher dunkel und Kerzen können eine gemütliche Stimmung verbreiten.

 

Und gleichzeitig ist die Weihnachtszeit mit all den Feiern für hochsensible Personen auch anstrengend. Volle Räume, viele Reize, wenig Rückzugsmöglichkeiten. Wir sind konstant überreizt - und sollen dabei auch noch gute Miene zu unserer sensorischen Überreizung machen. So gern wir die Menschen um uns auch haben - manchmal sind sie einfach zu viel. Das Leben als Hochsensible ist manchmal kräftezehrend...

Meditation und Hochsensibilität. Coach für hochsensible Menschen, Therapeuten für hochsensible Personen, hochsensibel, HSP, Hochsensibilität, Test HSP, Hochsensibilität Symptome, hypersensitiv, hochsensitiv, Hilfe bei Hochsensibilität
Gönn dir ab und zu eine Pause.

Lieber hochsensibler Mensch: Du darfst dir eine Pause von den Reizen gönnen.

Im Kerrn weisst du es: Du könntest dich viel öfters aus einer Situation rausnehmen als du es tust. Aus "Anstand", aus "das macht man nicht", aus "man muss doch...". Da ist man lieber angespannt in einer lauten, fröhlichen Runde als sich zurückzuziehen.

 

Da stelle ich dir einige Fragen:

  • denkst du, die anderen merken nicht, dass du angespannt bist?
  • Was meinst du hätten sie lieber:
  1. dein angespanntes Ich, dafür ständig vor Ort
  2. dein entspanntes Ich, dafür für kürzere Zeit vor Ort

Meine Erfahrung zeigt, dass Leute, vor allem wenn sie dich gern haben, absolut Verständnis zeigen, wenn du dich zurückziehen musst. Du brauchst nicht allen deine Hochsensibilität zu offenbaren. Du kannst auch einfach sagen, du brauchst ein bisschen Pause, du seist müde. Und dann zieh dich für 20 Minuten zurück. Mach es dir bequem, hör entspannende Musik oder geh spazieren.

 

Meditation und HSP. Hilfe für hochsensible Menschen. Coaching, Gesprächstherapie. Tagesseminar, Seminar, Gruppencoaching, Kurs und Tipps bei Hochsensibilität. In Zürich Oerlikon und Zürich Oberland / rechtes Zürichsee-Ufer / Volketswil / Uster
Meditation - die Pause im Kopf

Was sich auch besonders anbietet ist die Meditation. Ist doch die Ruhe in der Meditation erholsam. Meditation entspannt und beruhigt - wenn du deine passende Meditationstechnik gefunden hast. Darum gibt es meiner Meinung auch so viele Techniken. Von Vipassana, über Zen, über Visualisierungen, zu Atemtechniken und Mantras rezitieren. Die Auswahl ist schier unendlich. Auch 10 kurze Minuten am Tag können die erholsame Pause sein. Ob du dabei eine Morgenmeditation oder abends meditierst, ist dabei dir überlassen. Je öfters du übst, desto schneller kannst du in die Ruhe in deinem Kopf eintauchen.

 

Diese Erfahrung konnten auch die Absolventen/Absolventinnen meiner Meditations-Kursleiter-Ausbildung machen. Während der 10 Monate des Lehrgangs haben sie festgestellt, dass sie schneller eintauchen konnten, bewusster im Jetzt sein können und sich besser beobachten können. Sich selber beobachten können ist die Grundlage, um sich auch entsprechend (gegen)steuern zu können. 

 

Also: übe schon vor den Weihnachtsfeiern deine Meditationstechnik, damit du sie IN der Weihnachtsfeier schnell abrufen kannst. ;)

 

Ich wünsche dir, dass du in dieser Vorweihnachtszeit dir die Zeit nehmen kannst, um dich immer wieder zu dir selbst zurückzuziehen. Und in dir den Schatz der Ruhe und der daraus erwachsenden Kraft entdecken kannst. Du wirst feststellen, so lässt sich viel einfacher und gelassener mit deiner Hochsensibilität leben.

 

Wenn du eine Meditation ausprobieren willst, versuch es mal - passend zur Vorweihnachtszeit - mit der Dankbarkeitsmeditation, welche du hier findest: Die Magie der Dankbarkeit

 

WO FANGE ICH AN? WIE GEHT ES WEITER?

Ich begleite dich während deiner ganzen Transformation

Die vielen Informationen und Angebote für Hochsensible im Internet können recht schnell verwirrend und unübersichtlich werden. 

 

Ich möchte dir helfen zu vermeiden, dass du unnötig Geld ausgibst für ein Coaching, welches du zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn macht oder ein teures Seminar kaufst, welches den falschen Ansatz verfolgt und für dich nicht geeignet ist. 

 

Darum habe ich aus meiner umfassenden Praxis aus meinen Coachings und vor allem meiner eigenen Erfahrung als Hochsensible ein kostenloses "HSP Transformations-Starterkit" erstellt. 

Hilfe für hochsensible Menschen. Coaching, Gesprächstherapie. Tagesseminar, Seminar, Gruppencoaching, Kurs und Tipps bei Hochsensibilität. In Zürich Oerlikon und Zürich Oberland / rechtes Zürichsee-Ufer / Volketswil / Uster

Dieses Transformation-Starterkit möchte ich dir gerne schenken, da ich total überzeugt bin, dass es dir auf deinen ersten Schritten hin zu deiner Transformation eine große Hilfe ist.

 

Dein Transformations-Starterkit beinhaltet:

 

  • VAKOG TEST: Finde heraus, ob du eine hochsensible Person (HSP) bist, welche (r) Sinn(e) bei dir besonders stark ausgeprägt sind und erkenne die Symptome und deren Auswirkungen auf dich und dein Umfeld.
  • 5 einfache Tipps und Erleichterungen für Hochsensible, die du im Alltag anwenden kannst.
  • Gutschein in der Höhe von 39€ für mein 5 Tages Seminar "Lerne deine Hochsensibilität kennen" - es ist für dich komplett kostenlos dank dem Gutschein.

 

Auf welche E-Mail-Adresse darf ich dir das kostenlose Paket schicken?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0