Beziehungen als Hochsensible

Als Hochsensible eine Partnerschaft zu führen ist nicht ganz unproblematisch. Je näher eine Person mir ist, desto mehr lasse ich mich von meinen Gefühlen (wie auch Ängsten) vereinnahmen. Vielleicht hat meine Kindheit mich darum mit den Ereignissen "trainiert": Ich kenne meinen leiblichen Vater nicht, habe mit 3 Jahren meine Heimat (Philippinen) verlassen müssen und somit alles hinter mir lassen müssen, was mir lieb und teuer war. Meine Schwester und Mutter waren noch bei mir, doch alles andere glitt mir aus den Händen. 

 

Also lernte ich, Menschen nicht mehr ganz so nah an mich heran zu lassen. Was vielleicht meine anfängliche kühle Art erklären mag. Ich habe eine ambivalente Zuneigung entwickelt: Einerseits mag ich die Menschen um mich, andererseits hafte ich nicht an ihnen an (und bin somit bereits, sie jederzeit gehen zu lassen). Nicht, dass mich ihr Verlassen nicht doch auch traurig machen würde - aber ich glaube, ihr versteht mich. Das Akzeptieren, dass ein Mensch dich verlässt, fällt mir einfach viel leichter aufgrund der Ereignisse in meiner Kindheit.

 

Partnerschaft mit Hochsensibilität. Coaching, Gesprächstherapie. Tagesseminar, Seminar, Gruppencoaching, Kurs und Tipps und Hilfe bei Hochsensibilität. In Zürich Oerlikon und Zürich Oberland / rechtes Zürichsee-Ufer / Volketswil / Uster
Nähe zuzlassen und doch auf Distanz bleiben - das kann ich gut.

Beziehungen mit einer hochsensiblen Person

Was mich zu den Partnerschaften bringt. Beziehungen in loser Form (= Bekanntschaften) sind für mich unproblematisch. Locker-flockig kennenlernen, eine lustige Zeit miteinander verbringen und wieder auseinander gehen. Überhaupt kein Problem. 

Auch Freundschaften sind für mich als Hochsensible unproblematisch, da ich nicht anhafte. Wenn jemand keine Zeit hat/zu beschäftigt ist, beziehe ich das nicht auf mich, sondern auf die Tatsache, dass die Person andere Prioritäten hat. Andere Hochsensible sind hier schon anders, insbesondere wenn sie Single sind und ihre Gefühlslage mit jemanden teilen wollen. Ohne zu merken, beginnen wir z.T. zu klammern/den anderen zu vereinnahmen, ohne es jedoch böse zu meinen. Sondern uns beschäftigt einfach soooo viel, was wir auch mit unserer/m Partner/in teilen möchten. Nicht immer ist es einfach, einer hochsensiblen Person klarzumachen, dass man mehr Luft und Freiraum braucht und auch andere Freunde treffen möchte. ;) Doch mit viel Feingefühl geht es. :) insbesondere wenn es einem gelingt, der hochsensiblen Person das Gefühl zu vermitteln, sie immer noch sehr gern zu haben. 

 

Partnerschaften mit Hochsensiblen sind um einiges heikler. Die emotionalen Stürme die uns HSP mal mehr mal weniger erfassen, sind für viele Partnerschaften eine Bewährungsprobe. Insbesondere wenn du eh schon zu der temperamentvollen Sorte gehörst. Und wehe wenn dir die Gabe der Kommunikationsfähigkeit geschenkt wurde... Ein/e Partner/in braucht schon eine dicke Haut, viel Verständnis und Vergebungsfähigkeit, um mit den emotionalen Dramen dann auch klarzukommen. Gut, wenn man dann schon weiss, dass man ein/e hochsensible Person ist und entsprechend mit dem/r Partner/in "Notfallpläne" schmieden kann. Und diese sind wirklich hilfreich...

Partnerschaft mit Hochsensibilität.Coach für hochsensible Menschen, Therapeuten für hochsensible Personen, hochsensibel, HSP, Hochsensibilität, Test HSP, Hochsensibilität Symptome, hypersensitiv, hochsensitiv, Hilfe bei Hochsensibilität
Als hochsensible Person sind glückliche Beziehungen möglich.

Falls du also das Glück hast, mit einer hochsensiblen Person in einer Partnerschaft zu sein: Gratuliere.

 

Um allfällige Spannungen aus einer hochsensiblen Partnerschaft rauszunehmen, gebe ich dir hier einen kleinen Einblick in den "Kopf" einer hochsensiblen Person. Und auch ein paar Tipps, wie du damit umgehen kannst.

 

Tipps für Partnerschaften mit hochsensiblen Menschen

  • Wir Menschen mit Hochsensibilität nehmen sehr viel wahr. Und das überfordert uns manchmal.
    Tipp: gib uns in diesem Moment einfach ein offenes Ohr und eine Schulter um anzulehnen. Lass uns einfach reden und lass uns Raum. Versuch die Reize von aussen für uns zu reduzieren. Dein/e hochsensible/r Partner/in wird es dir danken.
  • Weil wir hochsensiblen Personen so viel wahrnehmen, liegen wir oft richtig. Was uns zur irrigen Annahme verleitet, "immer" Recht zu haben.
    Tipp: Bleib ruhig. Und führe deinen hochsensiblen Herzensmenschen liebevoll fragend zu jenen Situationen, in der er/sie falsch lag. Vielleicht irrt er/sie sich jetzt auch? Versucht gemeinsam, Raum für andere Möglichkeiten zu öffnen.
  • Wir fühlen tief. Und sind auch davon überzeugt, dieses Gefühl echt für immer zu haben.
    Tipp: Akzeptiere, dass wir dieses Gefühl in diesem Moment voll fühlen. Nimm es mit Gelassenheit im Wissen, dass dieses "immer" vielleicht ein paar Tage/Wochen/Monate dauern wird und wir unsere Meinung irgendwann ändern. Halte es der hochsensiblen Person nicht vor - und wenn du es erwähnst, dann tu es mit einem Augenzwinkern.
  • Je mehr wir für jemanden fühlen, desto schneller und tiefer sind wir verletzt.
    Tipp wenn dein hochsensibler Herzensmensch verletzt ist: Wir fühlen uns oft unverstanden. Versuch hinzuhören. Und zwar richtig. Lass ihn/sie reden. Versuch in ihr/sein Gehirn vorzudringen. Im Wissen, dass du gewisse Dinge einfach nicht so "schlimm" findest wie es Menschen mit Hochsensibilität wahrnehmen. Stell dir vor, wir Hochsensible sehen eine "Farbe" mehr, die du halt nicht siehst. Versuch zu verstehen, was das für eine "Farbe" ist.
  • Manchmal nehmen wir die Gefühle anderer auf - und missinterpretieren sie als eigene. Oder wissen nicht, ob das jetzt unsere Gefühle oder jene der anderen Person ist.
    Tipp: Hilf deiner/m hochsensiblen Partner/in mit Fragen herauszufinden, ob es ein eigenes Gefühl oder eines von jemand anders ist. Versuch ihn/sie zurück zu sich zu führen. Zum Beispiel mit Yoga, mit einer Atemtechnik oder mit einem gemeinsamen Spaziergang.
  • Wir Hochsensible sind manchmal in unseren Gefühlen "gefangen". Wir haben nicht das Gefühl, wir SIND das Gefühl. Und es fällt uns unglaublich schwer, Distanz zu diesem Gefühl zu schaffen. Wir werden dann sehr, sehr emotional - jenseits von jeglicher Rationalität.
    Tipp: Sei dir bewusst, dass dein/e hochsensible/r Partner/in momentan nicht aus dem Gefühl aussteigen kann - er/sie möchte es vielleicht, kann aber nicht. Und das bracht viel Kraft - und tut ihm/ihr genauso weh. Versichere deinem hochsensiblen Herzensmensch die Sicherheit, dass du für ihn/sie da bist. Sei es eine Umarmung, eine Aussage, ein Streicheln. Und gib dann der hochsensiblen Person Raum und Zeit. Die Gefühle brauchen Zeit und Stille, um sich abzukühlen. Dann setzt auch wieder der rationale Verstand beim Menschen mit Hochsensibilität wieder ein. Und dann könnt ihr allfällige Themen in Ruhe miteinander besprechen.

Ich wünsche mir, dass diese Tipps dir und deinem hochsensiblen Menschen helfen, eine gesunde und glückliche Partnerschaft zu leben. Und wenn es doch zum Streit kommt, schau dir diese Tipps einer gesunden Streitkultur an>>

 

Falls du noch mehr Hilfe brauchst, kannst du auch gerne einen unverbindlichen Kennenlern-Termin bei mir buchen: Kostenlosen 15-Minuten Call buchen

 

WO FANGE ICH AN? WIE GEHT ES WEITER?

Ich begleite dich während deiner ganzen Transformation

Die vielen Informationen und Angebote für Hochsensible im Internet können recht schnell verwirrend und unübersichtlich werden. 

 

Ich möchte dir helfen zu vermeiden, dass du unnötig Geld ausgibst für ein Coaching, welches du zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn macht oder ein teures Seminar kaufst, welches den falschen Ansatz verfolgt und für dich nicht geeignet ist. 

 

Darum habe ich aus meiner umfassenden Praxis aus meinen Coachings und vor allem meiner eigenen Erfahrung als Hochsensible ein kostenloses "HSP Transformations-Starterkit" erstellt. 

Hilfe für hochsensible Menschen. Coaching, Gesprächstherapie. Tagesseminar, Seminar, Gruppencoaching, Kurs und Tipps bei Hochsensibilität. In Zürich Oerlikon und Zürich Oberland / rechtes Zürichsee-Ufer / Volketswil / Uster

Dieses Transformation-Starterkit möchte ich dir gerne schenken, da ich total überzeugt bin, dass es dir auf deinen ersten Schritten hin zu deiner Transformation eine große Hilfe ist.

 

Dein Transformations-Starterkit beinhaltet:

 

  • VAKOG TEST: Finde heraus, ob du eine hochsensible Person (HSP) bist, welche (r) Sinn(e) bei dir besonders stark ausgeprägt sind und erkenne die Symptome und deren Auswirkungen auf dich und dein Umfeld.
  • 5 einfache Tipps und Erleichterungen für Hochsensible, die du im Alltag anwenden kannst.
  • Gutschein in der Höhe von 39€ für mein 5 Tages Seminar "Lerne deine Hochsensibilität kennen" - es ist für dich komplett kostenlos dank dem Gutschein.

 

Auf welche E-Mail-Adresse darf ich dir das kostenlose Paket schicken?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0