Wozu einen Coach?

Coaching bei Hochsensibilität

Bei einem Coaching stellen wir zuerst einmal Schritt-für-Schritt fest, was deine Bedürfnisse sind. Danach geht es ganz in deinem Thema weiter:

Das 3 Schritte-Programm (live/Videocall)

Schritt 1: äussere Reize

 

Auf welche Aussenreize reagierst du besonders stark? Welche Situationen sind besonders belastend? Wo brauchst du mehr Stabilität? Welche Entspannungs-Tipps brauchst du? Daraufhin erarbeiten wir gemeinsam die für dich passenden Techniken und Tricks, um mit den Aussenreizen besser umzugehen. Wir suchen die Signale, die dir anzeigen, dass von "grün" auf "orange" geschaltet wird. Und üben die Techniken, um ein Umschalten in "rot" zu verhindern. Ausserdem finden wir gemeinsam Übungen, welche dir wieder Ruhe und Entspannung in den Alltag bringen. Dies kann Meditation, Yoga oder etwas ganz anderes sein.

 


Schritt 2: innere Reize

 

Wenn wir die Stabilität hergestellt haben, können wir einen Blick nach innen machen. Welche emotionalen "Überreizungen" gibt es in deinem Leben? Worauf reagierst du überempfindlich oder emotional? Wie reagierst du dann? Was können wir tun, um die emotionale Selbstregulation zu stärken? Wie kannst du emotional stabiler werden (wenn du es denn willst)? Welche Gedanken drehen sich bei dir im Kreis? Willst du diese stoppen? Diese Regulierung wird stark mittels Meditation unterstützt. So dass du Stabilität in deinen Gedanken und Gefühlen findest.

 


Schritt 3: Muster & Gewohnheiten

 

Muster anschauen und aufarbeiten: Dieser Schritt kann sehr gross sein und viele Zwischenschritte beinhalten. Und möglicherweise tut sich nach 1 Muster ein weiteres auf. Vielleicht auch unliebsame Gewohnheiten, die du lieber hinter dir lassen möchtest. Wie bei einer Abenteuerreise gehen wir nun Schritt für Schritt und mit einem Plan voran, ganz in deinem Tempo. Mittels Meditation, Fokussierungs-Techniken und Achtsamkeitstechniken stabilisieren wir die neuen Gewohnheiten im Alltag.

 




Paar-/Beziehungs-Coaching für Hochsensible

Bei Bedarf arbeiten wir auch die Themen durch, die in Beziehungen belastend sind. Wertefrei versuche ich zwischen Hochsensiblen und deren Partner/innen zu vermitteln und zu "übersetzen". Oft fehlt Hochsensiblen der Wortschatz und die Erfahrung, um zu umschreiben, was in ihnen passiert. Und der/die Partnerin ist mit der "Überempfindlichkeit" überfordert. Hier kann ein Coaching vermitteln und für mehr Verständnis auf beiden Seiten sorgen. So dass die Beziehung stärker, harmonischer und tragender werden kann.