07. Mai 2021
Oh. Mein. Gott. Das war eine lange Blogging-Pause. Und jetzt bin ich wieder auf meinen alten Blog gestossen. Ganz erstaunt, dass er noch existiert… Und fasziniert, wie lange ich gebloggt habe – und was ich mir schon vor 10 Jahren überlegt hatte!
31. März 2021
Erst vor einigen Jahren habe ich meine eigene Hochsensibilität entdeckt. Und die Erkenntnis darüber öffnete mir die Augen – und erklärte vieles. Ich habe gelernt, mit den Aussenreizen klarzukommen. Hochsensibilität kann ein Fluch sein, wenn man sie noch nicht erkannt hat und noch nicht gelernt hat, mit ihr umzugehen.
08. Februar 2021
Meine Mutter hat mich schon ein "Finöggeli" genannt. Was bedeutet, ich sei klein, fein, zerbrechlich. Früher bezog ich das einfach auf meine Statur.
15. Januar 2021
Jetzt habe ich gerade gesehen, dass ich im November 2019 einen Blog-Post geschrieben habe über die kleinen Pausen am Tag. Und wie nötig die sind. Wer hätte gedacht, dass gut ein Jahr später alles entschleunigt wurd. Auf Druck von aussen hin.
03. April 2020
Diese Corona-Krise bringt viele Herausforderungen. Einige wurden zum ersten mal in ihrem Leben mit solch einschneidenden Massnahmen konfrontiert. Du darfst plötzlich nicht mehr raus wann und wohin du willst. Du darfst nicht mehr treffen wen du willst. Im Gegenteil, du wirst angehalten, zum Schutze der anderen ALLEINE zu bleiben. Zu Zeiten der totalen Vernetzung, der Alles-ist-sofort-verfügbar ein total konträrer Trend.
07. Februar 2020
Der heutige Post dreht sich nicht um ein HSP-Thema. Sondern um die Frage, wie man selber mit fehlerhaften Entscheiden im Leben umgeht. HSP sind auch davon betroffen, aber nicht nur.
23. Januar 2020
Zur Zeit höre ich das Hörbuch von Anthony Robbins. Und dabei ging es unter anderem, die "richtigen" Fragen zu stellen. Da mag die Frage aufkommen. Was ist richtig? Was ist falsch? (Diese Beurteilung ist oft auch im Yoga ein Thema.) Richtig und falsch beurteile ich persönlich nach: Was bringt mich weiter? Richtig ist die Frage, wenn ihre Antwort mich weiter bringt. Und falsch, wenn die Antwort mich nicht weiterbringt.
10. Dezember 2019
Gerade die Vorweihnachtszeit bietet sich an, sich als Hochsensible/r in die erholsame Ruhe zurückzuziehen.
15. November 2019
Damit ist nicht das Frühstück oder das Mittagessen gemeint, obwohl auch die verdientermassen wichtig sind. :) Sondern hier sind die Mikro-Pausen gemeint, die das Leben einer hochsensiblen Person entspannter machen. Diese Pausen können fix eingebaut sein oder punktuell eingebaut werden, wenn der Bedarf da ist. Ich denke, das muss jeder für sich entscheiden, was einerseits am praktikabelsten und anderseits am nutzbringendsten ist. Eine Mikropause kann z.B. bereits das Hören von deiner...
31. Oktober 2019
Nicht alle hochsensiblen Menschen sind gleich. Einige reagieren stark auf Gerüche. Andere auf visuelle Reize. Manche sind "nah am Wasser gebaut" und andere scheinen ziemliche widerstandsfähig zu sein. Einige sind introvertiert, andere scheinen extrovertiert. Verträumt versus fokussiert. Kann das sein? Ein fokussierter, extrovertierter HSP (hochsensible Person)? Jemand, der hart und unemotional diskutieren kann in einigen Bereichen und doch sehr empfindlich ist? ...

Mehr anzeigen